Expertinnendatenbank

Expertinnendatenbank

Die Expertinnendatenbank der Steiermark

Die steirische Expertinnendatenbank steht ab sofort sowohl Expertinnen als auch Organisationen kostenfrei zur Verfügung.

Damit erhöht FELIN gemeinsam mit der Frauendomäne gezielt die Sichtbarkeit von Expertinnen mit Wohn-/Arbeits- oder vorrangigem Aufenthaltsort Steiermark.

Wie funktioniert die Expertinnendatenbank:
  • Für Expertinnen?
    Frauen aus unterschiedlichen Fachbereichen haben die Möglichkeit, ihre persönlichen Expertinnen-Profile zu erstellen. Die Fachbereiche reichen von Aerospace Engineering über Pflegepolitik und Textilhandwerk bis Zukunftsforschung.
    Die Frauendomäne ist eine seit 2019 österreichweit aktive Expertinnendatenbank, die derzeit 1.200 Expertinnen mit 1.600 Expertisen-Tags verzeichnet und täglich unter anderem von Journalist*innen und Veranstalter*innen genutzt wird.
    Die Zusammenarbeit zwischen dem steirischen Verein FELIN und der Frauendomäne ist eine Initiative, die den Anteil und die Suche steirischer Expertinnen in der Datenbank maßgeblich erhöhen soll.
  • Für Expertise-Suchende?
    Durch die öffentliche Suchfunktion unterstützt das Projekt Veranstalter*innen, Journalist*innen und Unternehmen bei der Gestaltung geschlechterausgewogener, diverser Seminare, Panels, Teams oder Interviews.
    Gleichzeitig stehen die Mitarbeiterinnen von FELIN Institutionen und Organisationen zur Seite, die auf der Suche nach steirischen Expertinnen sind. 

Ich - eine Expertin?

FELIN bietet Expertise-Workshops

Ergänzend zur steirischen Datenbank bietet FELIN die Workshopreihe „Ich – eine Expertin an?“, die Frauen in der Steiermark dabei hilft, ihre Expertise zu definieren und wirkungsvoll zu präsentieren.

Der zweistündige Workshop wird von Trainerin Lisa Rücker durchgeführt und zieht durch alle steirischen Regionen. Im Anschluss an den Workshop gibt es reichlich Raum für Austausch und Vernetzung.

Und was genau passiert im Workshop „ICH – EINE EXPERTIN?“

Basierend auf vorhandenen besonderen Fähigkeiten/Qualifikationen und Alleinstellungsmerkmalen kann ein je individuelles Expertinnenprofil entwickelt werden.

  • Auseinandersetzung mit (Selbst-)WERT und Selbstwirksamkeitserwartung – Wann bin ich gut genug?
  • Meine spezifische Expertise – wodurch unterscheidet sich mein Wissen, meine Erfahrung von anderen? Wie beschreibe ich meine Expertise souverän, kompakt und markttauglich?
  • Wem nützt meine Expertise? Wer soll sie „kaufen“?
  • Bescheidenheit ist keine Zier – sich selbst als Expertin ins rechte Licht setzen
Wann und wie kann ich mitmachen?

Zielgruppe: alle Frauen, die ihre Expertise erkennen, definieren und sichtbar(er) machen wollen.
Teilnahmegebühr: 30€ pro Teilnehmerin.
Termine und Anmeldung:

  • Oststeiermark: Dienstag, 28. Mai 2024, 16-18 Uhr danach Austausch/Vernetzung
    Anmeldung bis spätestens 24. Mai unter paula.nittel@felin.at 
  • Weitere Regionen folgen in Kürze!
Spezialtermin „RETHINK, RECLAIM, REFLECT!
Zu einem neuen Verständnis von Fachwissen
und Expertinnentum“ mit den Gründerinnen der Frauendomäne

Einmalig bietet FELIN im Rahmen der FELIN Open Classes gemeinsam mit Mag.a iur. Sophie Rendl & Hannah Zach, MA, den Gründerinnen der Frauendomäne, einen ganztägigen Spezialworkshop für Frauen, die ihre Expertise erkennen, definieren und sichtbar(er) machen wollen, an.

Wann? Freitag, 21. Juni 2024, 9-18 Uhr
Wo? Steiermarkhof, Graz
Was? In diesem Workshop wollen wir den Teilnehmerinnen Wissen und die Tools in die Hand geben, wie sie ihr Umfeld und ihre Organisation diskriminierungsfrei und sicher gestalten und sich dabei selbst als Expertin positionieren können. Durch eine Kombination aus theoretischen Inputs und praktischen Übungen sowie Strategieentwicklungen unterstützen wir die Teilnehmerinnen dabei, diskriminierendes Verhalten und Sprache zu erkennen und zu vermeiden und alternative Verhaltensweisen und Kommunikationsstile zu
entwickeln.
Teilnahmegebühr? 150€ pro Teilnehmerin.
Anmeldung? Über die FELIN Website bis 21. Mai 2024.

 
Die Expertinnen
der Steiermark
Gemeinsam mit FELIN_female leaders initiative macht die Frauendomäne steirische Expertinnen sichtbar